Home Kontakt
Passwort vergessen

Verköstigungsvertrag Hoffbauer Bildungscampus

Between

You

Hereinafter the client

and

Z-Catering GmbH
Am Borsigturm 100
13507 Berlin

Hereinafter the contractor

§ 1

Diese Vereinbarung beruht auf dem geltenden Vertrag mit der Hoffbauer gGmbH und wird für die Herstellung, Lieferung, Ausgabe und Bezahlung von Essen geschlossen. Diese privatrechtliche Vereinbarung dient allein der Regelung der Bezahlung, zu den mit dem Träger der Schuleinrichtung oder dem Generalauftraggeber vereinbarten Bedingungen und Preisen. Ändern sich die dort vertraglich geregelten Rahmenbedingungen oder die gesetzlichen Bestimmungen werden die Essenteilnehmer informiert und die veränderten Bedingungen angepasst. Mit der Beendigung des Rahmenvertrages endet auch diese Vereinbarung, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf.

§ 2

Wir bieten Ihnen ein Speisen-Büfett zur Selbstbedienung an. Sie stellen sich die Komponenten selbst zusammen. Der Preis pro Teller beträgt 3,70 € pauschal. Darüber hinaus bieten wir Snacks und Getränke an. Diese Preise entnehmen Sie dem Preisaushang. Das Essen wird nach den Standards für eine gesunde, ausgewogene Ernährung hergestellt und ist besonders für Kinder geeignet. Ernährungsphysiologisch minderwertige Bestandteile und Herstellungsweisen werden vermieden. Bevorzugt wird eine gesunde Vollwertkost mit frischen Zutaten. Die Speisen werden täglich frisch zubereitet.

§ 3

Die Essenbestellung erfolgt nicht automatisch. Sie entscheiden täglich selbst, ob sie das Essenangebot nutzen möchten.

§ 4

Sie erhalten von uns eine Zugangskarte, die der Artikelerfassung an der Kasse dient. Für diese berechnen wir eine einmalige Gebühr von 5 €. Wird die Karte mutwillig beschädigt oder geht verloren, werden für Ersatzkarte 5 € berechnet. Die Rechnungsbegleichung erfolgt wöchentlich durch Lastschrifteinzug. Dazu wird Z-Catering mit Abschluss dieser Vereinbarung die Einzugsermächtigung erteilt. Bitte sorgen Sie für ein ausreichendes Guthaben auf dem Konto. Gebühren für evtl. Rücklastschriften, die nicht durch Z-Catering zu vertreten sind, trägt der Zahlungspflichtige. Z-Catering ist berechtigt, bei Zahlungsverzug nach vorheriger Fristsetzung von 10 Tagen, die Essenlieferung einzustellen. Bei einem Kontowechsel bitten wir Sie, uns rechtzeitig zu informieren. Sollten Sie nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen können oder wollen, so überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 10 Tagen. Wünschen Sie die Zustellung Ihrer Rechnung per Post statt per E-Mail, berechnen wir Ihnen den Mehraufwand mit 5 € pro Monat/Rechnung.
Die Schülerinen und Schüler aller Jahrgangsstufen, die BuT-Leistungsberechtigt sind und eine Kostenübernahmeerklärung des Landkreises oder einen Gutschein für gemeintschaftliche Mittagsverpflegung, bzw. einen Bewilligungsbescheid des Jobcenters vorlegen, können, nach Vorlage und während der Gültigkeit, ein Mittagessen je Schultag kostenfrei bekommen. Die Kosten dafür übernimmt der Leistungsträger.

§ 5

Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und ist jederzeit zum Monatsende kündbar.

§ 6 Onlinebestellsystem:

technische Anpassungen:

Der Auftragnehmer ist berechtigt, sein Onlinebestellsystem zu jeder Zeit sowohl optisch als auch technisch anzupassen.

Erreichbarkeit:

Der Auftragnehmer ist berechtigt, sein Onlinebestellsystem zum Teil oder ganz abzuschalten, sofern technische oder organisatorische Gründe hierzu bestehen. Außerdem kann die Erreichbarkeit durch technische Gegebenheiten Dritter oder des Auftraggebers beeinflusst werden. (z.B.: Störung beim Internetprovider, veralteter Browser des Auftraggebergerätes)

Browser:

Der Auftraggeber verwendet bei der Benutzung des Onlinebestellsystems einen technisch aktuellen Browser.

Accountdaten:

Für die Weitergabe, sichere Nutzung und Verwahrung der ihm ausgehändigten Zugangsdaten, ist der Auftraggeber selbst verantwortlich.

§ 7

Bei der Benutzung des Onlinebestellsystems können Kosten von Drittanbietern entstehen, auf die der Auftragnehmer keinen Einfluss hat. z.B.: bei Ihrem Internetprovider.

§ 8

Der Auftragnehmer ist berechtigt die IP-Adresse des Auftraggebers im Moment der Vertragsanbahnung und bei jeder Bestellung zu abrechnungstechnischen Zwecken zu speichern. Die Daten werden ausschließlich für die Verwaltung und Abrechnung der Essenbestellungen erfasst und werden an keinen Dritten weitergegeben.